Cumberland-Wildpark
Grünau im Almtal

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie - Außenstelle der Universität Wien

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
für Gruppen geeignet
Was wäre Grünau ohne ihre berühmt gewordenen Graugänse; war wären die Graugänse ohne ihre liebgewonnene Heimat. Und was wäre Grünau ohne Konrad-Lorenz-Forschungsstelle.

Prof. Dr. Kurt Kotrschal, Assistenzprof. für Zoologie/Universität Wien und Nachfolger des weltbekannten Verhaltensforschers und Nobelpreisträgers Konrad Lorenz, dessen Treue zu seiner Wahlheimat Grünau uns grosse Ehre erwies, leitet seit 1990 erfolgreich die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle für Ethologie in Grünau.

Die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle hat sich im Zuge ihrer Forschungstätigkeit seit einiger Zeit auch intensiv den hochintelligenten Kolkraben gewidmet. So ist es auch naheliegend, dass dieses Thema von den Medien aufgegriffen wurde. Im gesamten Jahr 1997 wurde in Grünau, im Cumberland Wildpark, der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle und im inneren Almtal eine UNIVERSUM-Serie zum Thema ´Das Tal der Raben´ gedreht.

Interessierten wird jeden Dienstag um 15.00 Uhr MENSCHLICH-TIERISCHES näher gebracht!

Möchten auch Sie vielleicht die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle unterstützen? Dann werden Sie doch einfach Mitglied! Anträge erhalten Sie bei der Forschungsstelle oder im Tourismusbüro Grünau!

Kontakt Forschungsstelle: Tel.: +43 (0) 7616/8510



mit dem Auto:
Autobahn A1 Westautobahn Wien Salzburg Exit 207 Ausfahrt Vorchdorf beim Kreisverkehr - Richtung Pettenbach, ca. 12 Km bis Grünau im Almtal, Richtung Almsee - Cumberland Wildpark Grünau
Autobahn A9 Pyhrnautobahn Passau Graz Exit 5 Ausfahrt Ried im Traunkreis - Richtung Voitsdorf - Pettenbach, ca. 10 Km bis Grünau im Almtal, Richtung Almsee - Cumberland Wildpark Grünau

mit der Bahn:
Nächste Intercity Haltestelle Wels Hbf (ÖBB und Westbahn), umsteigen zu den Regionalzügen in Richtung Grünau im Almtal "Almtalbahn" (ÖBB)

mit dem Bus:
Buslinie 533/535 Gmunden - Grünau - Almsee

mit dem Flugzeug:
Blue Danube Airport Linz/Hörsching 60 Km
W.A. Mozart Airport Salzburg 100 Km
Vienna International Airport Wien/Schwechat 255 Km
Franz-Josef Strauss Flughafen München 265 Km

Kontakt & Service

Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie - Außenstelle der Universität Wien
Fischerau 11
4645 Grünau im Almtal

Telefon: +43 7616 8510
Fax: +43 7616 8510
E-Mail: didone.frigerio@univie.ac.at
Web: klf.univie.ac.at/de/news/
Web: www.wolfscience.at

Ansprechperson
Frau Prof. Dr. Didone Figerio
Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie
Fischerau 11
4645 Grünau im Almtal

E-Mail: didone.frigerio@univie.ac.at
Web: klf.univie.ac.at/de/news/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch

Interessierten wird jeden Dienstag um 15.00 Uhr MENSCHLICH-TIERISCHES näher gebrach!

Anreise

Seehöhe

520m

Erreichbarkeit/Anreise

mit dem Auto:
Autobahn A1 Westautobahn Wien <> Salzburg Exit 207 Ausfahrt Vorchdorf beim Kreisverkehr - Richtung Pettenbach, ca. 12 Km bis Grünau im Almtal, Richtung Almsee - Cumberland Wildpark Grünau
Autobahn A9 Pyhrnautobahn Passau <> Graz Exit 5 Ausfahrt Ried im Traunkreis - Richtung Voitsdorf - Pettenbach, ca. 10 Km bis Grünau im Almtal, Richtung Almsee - Cumberland Wildpark Grünau

mit der Bahn:
Nächste Intercity Haltestelle Wels Hbf (ÖBB und Westbahn), umsteigen zu den Regionalzügen in Richtung Grünau im Almtal "Almtalbahn" (ÖBB)

mit dem Bus:
Buslinie 533/535 Gmunden - Grünau - Almsee

mit dem Flugzeug:
Blue Danube Airport Linz/Hörsching 60 Km
W.A. Mozart Airport Salzburg 100 Km
Vienna International Airport Wien/Schwechat 255 Km
Franz-Josef Strauss Flughafen München 265 Km

Anreise

Eignung

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet

Sonstige besondere Eignungen:

Gruppen und Schulklassen nur nach Anmeldung!

Kooperationen

Sonstige Kooperationen und Mitgliedschaften

Naturschauspiel.at

Infrastruktur
Grünau im Almtal

Was wäre Grünau ohne ihre berühmt gewordenen Graugänse; war wären die Graugänse ohne ihre liebgewonnene Heimat. Und was wäre Grünau ohne Konrad-Lorenz-Forschungsstelle. Prof. Dr. Kurt Kotrschal, Assistenzprof. für Zoologie/Universität Wien und Nachfolger des...